Ihr möchtet also wissen, wer sich hinter dem Namen Katrin verbirgt? Ja dann hoffe ich, ihr habt Leselust mitgebracht!

Ich bin ein echtes Rostocker Kind.
Im Winter 1966 erblickte ich das Licht der Welt.



1972 wurde ich eingeschult. Zehn Jahre besuchte ich die 6. POS John Brinkmann, in Rostock Brinkmannsdorf.
Viele schöne Erinnerungen verbinde ich mit dieser Zeit – sei es ein fleißiger Pionier



oder ein aktiver FDJ-ler gewesen zu sein, tolle Lehrer gehabt zu haben, die sich wirklich engagierten und sich um uns kümmerten, bei denen wir unheimlich viel lernten, Rüstzeug für das Leben erhielten und in einer Klasse erwachsen geworden zu sein, die den Namen „Klasse“ zurecht verdient. Klar gab es auch Auseinandersetzungen, aber wenn es hart auf hart kam, dann hielten alle zusammen.
Und ich denke, das hat mich persönlich stark geprägt, dieses WIR.
Schade eigentlich, dass es kaum noch Kontakte gibt.



Sollte sich ein Mitschüler auf dieser Seite wieder finden: „Bitte melde dich!“ :-)

Nach der Schule begann mein Studium zur Kindergärtnerin. Drei Jahre Institut für Lehrerbildung Jacques Duclos in Rostock – das sind drei Jahre voller Fachwissen, politischer Bildung, wenig Freizeit und häufigen Auseinandersetzungen mit Lehrern und so genannten Fachberatern, weil Theorie und Praxis doch nicht immer wesensgleich sind.
Ich werde mir noch überlegen, ob ich an diese Jahre gern zurückdenke.

Im Sommer 1985 übernahm ich dann glücklich meine erste Kindergartengruppe. Meine Berufswahl habe ich nie bereut. Im Gegenteil, es gibt nichts schöneres, als leuchtende Kinderaugen, die sagen: „Danke, dass du da bist und mir die Welt erklärst, dass du mich so nimmst, wie ich bin.“ Und das ist immer noch mein Beweggrund für die Arbeit mit Kindern.



Gleichzeitig lernte ich Ronald, meinen Mann, kennen. Ihn ließ ich von Beginn an spüren, dass mir meine Arbeit sehr wichtig ist. So verbrachten wir viele Stunden mit Basteln und Werkeln, was sich bis heute nicht geändert hat.

An dieser Stelle möchte ich mich einmal bei meinem Mann bedanken, dass er mich schon seit über zwei Jahrzehnten mit allen meinen Macken liebt!



Unsere Kinder wurden 1989 und 1993 geboren. Sie sind der Mittelpunkt unseres Lebens, schaffen es, dass uns nie langweilig wird, fordern uns stets aufs Neue heraus und lassen uns in der letzten Zeit häufiger unser freiwillig gewähltes „Exil“, den Garten, aufsuchen. ;-)



Da der Fortschritt nicht vor unserer Tür haltmacht, obwohl wir in Mecklenburg – Vorpommern wohnen, zog bei uns Mitte der 90er Jahre der erste PC ein.
Er war Ronalds Steckenpferd und manchmal hätte ich die Kiste am liebsten wieder abgeschafft.
Doch dann entdeckte ich den Computer für mich.
Das Internet öffnete mir ferne Welten. Ich finde es selbst heute noch phänomenal, dass ich hier in Deutschland sitze und gleichzeitig mit Leuten auf der anderen Erdhalbkugel chatte.
Telefonieren kannte man ja, aber schreiben......
Dem Schreiben verdanke ich dann auch, dass ich im Dezember 2000 auf Frank traf. Er und ein klitzekleines Team waren dabei, einem Internetradiosender das Leben einzuhauchen. Nach anfänglichen Fernkritiken zu Programm und Moderation meinerseits, erhielt ich das Angebot, für das oldie-radio redaktionell tätig zu werden.
Mit viel Begeisterung und Elan half ich beim weiteren Aufbau des Radios, bei der Gestaltung der Internetseite, hielt die Chatter – Fan – Gemeinde beieinander, und wenn ich vor Ort in Rüsselsheim war, dann blieb auch das Mikrofon vor mir nicht sicher.



Es war eine stressige, arbeitsintensive, aufregende Zeit.
Vielleicht zu aufregend, denn in solchen Situationen kommt es zu Unstimmigkeiten. Ich beendete meine Zugehörigkeit beim Sender.
Trotzdem ein Danke an Frank und Christiane! Was ich bei euch in den drei Jahren lernen durfte bildet die Grundlage für mein heutiges Tun.

Mit viel Erfolg, momentanen 1 100 000 Klicks im Monat, betreibe ich das Internetportal






So, wer bis hierher durchgehalten hat, der kennt einen großen Teil meines Lebens.
Für die Zukunft wünsche ich mir natürlich im persönlichen Bereich Gesundheit für die ganze Familie, für die Kinder tolle Erfahrungen in der Welt der Erwachsenen, für Ronald und mich noch viele gemeinsame Jahre und für meine Internetseite weiterhin gute Zusammenarbeit mit den verschiedensten Firmen!

Mal sehen, was die kommende Zeit bringt.
Ihr werdet es hier erfahren!

Einige Zeit ist ins Land gegangen. Was gibt es Neues?
Ich bin beim oldie-radio wieder aktiv. Seit April 2014 habe ich sogar meine eigene Sendung: Die Deutsche Schlagerbox! Jeden Donnerstag bin ich ab 18.00 Uhr on air.
Dazu vertrete ich auch meine Kollegen, was alles sehr interessant ist und mich begeistert.
Zugeben muss ich, dass es einige Zeit in Anspruch nimmt, die Musik zusammenzustellen.
Aber es ist ein verdammt gutes Gefühl!

















Apropos Musik - wenn ich Ronald nicht hätte, der die ganzen Tonträger in den Computer einliest, wäre ich voll aufgeschmissen. Danke, dass du deine Zeit dafür hergibst und mich tatkräftig unterstützt. ;-)



Beruflich hat sich seit Juni 2015 einiges geändert - ich betreue nicht nur wie bisher das Rechnungswesen in der Praxis für Physiotherapie, sondern bin jetzt auch Termin-Queen, Ultraschall-Dame, der stille Geist im Hintergrund... UND damit endlich finanziell selbstständig.
Ich arbeite selbst und ständig! ;-)


Was soll ich sagen - ab sofort moderiere ich nicht mehr die deutschen Titel, sondern
starte jeden Freitag ab 22.00 Uhr mit viel Frauenpower den Nachtclub auf oldie-radio.de!

















Das oldie-radio hat aus den verschiedensten Gründen zum 1.Januar 2017, nach 17 Jahren das Senden eingestellt, was wir alle sehr bedauern.
An dieser Stelle wünsche ich Petra und Frank alles Liebe für die Zukunft.
Wie heißt es so schön: wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich die nächste.
Über einen lieben Kollegen konnte ich nahtlos bei einem neuen Internetradio eine Sendung übernehmen.



















Glück muss Frau haben und sicher gehört auch etwas Talent dazu - ab Februar 2017
werde ich beim radiosuperoldie.com freitags, pünktlich zu um 22.00 Uhr, wieder den Nachtclub aufschließen.













So schnelllebig ist die Zeit.
Schaut regelmäßig rein, denn wer weiß, was die Zukunft bringt! ;-)




Wer mag, findet mich weiterhin unter Mod Kati im Chat bei radiosuperoldie.com, und natürlich bei Facebook.



Katrin




 
www.brummer.info